Bio Zucker aus Deutschland

Für die meisten Verbaucher kommt der Zucker immernoch aus Südamerika und dann  von endlos weiten Zuckerrohr- Plantagen. Doch auch in Deutschland werden Zuckerrüben angebaut und dass auch noch ökologisch und in einwandfreier Qualität. Viele Bio- Bäcker und Babynahrungshersteller brauchen die Bio- Grundlage um ein rundum Paket in ökologischer Qualität zu gewährleisten. Bio- Zucker gibt es nun auch im praktischen 500 gramm Päckchen für den privaten Haushalt.

Zucker ist ein Naturprodukt

Anders als Salz ist Zucker ein Naturprodukt und wird nicht in einer Fabrik hergestellt, wie viele vielleicht meinen. Im heutigen Industrie- Zeitalter sind viele Verbraucher skeptisch geworden. Zu Recht. Beim Zucker jedoch handelt es sich noch um ein reines Natur- Produkt welches dennoch in Fabriken abgepackt wird. In einer Zuckerfabrik wird der von der Natur in der Zuckerrübe gebildete und gespeicherte Zucker so belassen und nicht verändert. Zucker entsteht als Produkt der Fotosynthese in allen Pflanzen, welche in der Lage sind, die Energie des Sonnenlichts für die sogenannte Fotosynthese zu nutzen und zu speichern. Aus Kohlendioxid und Wasser wird der Zucker aufgebaut. Sonnenenergie wird als chemische Energie in die Zuckerenergie umgewandelt. In der Zucker- Fabrik wird mit heißem Wasser der Zucker aus den Rüben gelöst, filtriert und durch Verdampfen von  Wasser eingedickt. Zuckerkristalle werden so auf natürlichem Weg gebildet und der Mensch muss hier einmal nicht mit Chemie weiterhelfen.

Südzucker goes Bio

Die Firma Südzucker bietet seit neustem 500 -g-  Päckchen für Zuhause an. Der Zucker wird von heimischen, kontrolliert ökologisch angebauten Zuckerrüben gewonnen und punktet mit der Bio- Qualität. Bio- Zucker kann genau wie der herkömmliche Zucker für Süßspeisen, Tee und Kaffee oder zum Backen verwendet werden.

 

 

Bild: Luis Carlos Jimenez del rio/ shutterstock



Ähnliche Beiträge


Foodwatch kritisiert zuckerhaltige Frühstücksflocken Müsli ist gesund. Eine Aussage, die, wenn es nach Foodwatch geht, ganz bestimmt nicht auf Frühstücksflocken zutrifft. Frühstücksmischungen für Kinder enthalten im Durchschnitt rund 30 Prozent Zucker...

Süße Sünden: Fair-Trade Schokolade und Bio-Gummibärchen Wohl kaum einer von uns schafft es gänzlich auf Süßes zu verzichten. Zu groß ist die Verlockung nach einem Stückchen Schokolade auf dem Sofa oder einem leckeren Keks zum Kaffee. Soll dabei auf Bioqualität...

Kennzeichnungspflicht bei Lebensmitteln- Analogkäse und Klebefleisch ade! Keine Angst mehr vor versteckten Lebensmittelimitaten. Diese dürfen zwar nach wie vor verwendet und verarbeitet werden, müssen nun aber speziell gekennzeichnet sein. Nach langjährigen Verhandlungen...


Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar