ÖKO-TEST: Wie nachhaltig sind eigentlich Discounter?

Umstrittener Discounter: ÖKO-Test untersuchte das Thema Nachhaltigkeit bei LidlDer Discounter Lidl hat eine Reputation, die wahrlich besser sein könnte: Während sich der Lebensmittelhändler in seinen teuren Werbespots als emotional und sympathisch positionieren will, sieht die Realität noch immer ganz anders aus. Mitarbeiter wurden ausspioniert – Zulieferer müssen unter unwürdigen Bedingungen für ihre Angestellten produzieren, wie Günter Wallraff in einer investigativen Reportage am eigenen Leib erfahren durfte. Nun gibt man sich mit einem vergleichsweise kleinen Sortiment bei Lidl als nachhaltig. Alles nur Schein oder ernst gemeint – dieser Frage ging nun ÖKO-Test in einer umfassenden und vergleichenden Untersuchung nach.


Umstrittenes Unternehmen: Lernt Lidl dazu?

Im Vergleich zum sonstigen Sortiment ist das Bio-Angebot bei Lidl sehr klein – aber immerhin bemüht man sich dort um ein wenig Nachhaltigkeit. Viele der untersuchten Fairtrade- und Bio-Produkte aus den Regalen von Lidl erhielten von ÖKO-Test gute und sogar sehr gute Bewertungen. Dennoch: Was darüber hinaus gefunden wurde, ist wenig erfreulich. Zudem dürfte mehr als fragwürdig sein – nach allem, was vor allem Wallraff heraus fand – wie die Bedingungen der Zulieferer von Lidl aussehen. So wurde beispielsweise in Reiswaffeln und Vollmilchschokolade von Lidl giftiges Arsen gefunden.

Misstrauen gegenüber Lidl bleibt

In dem Bio-Weizenmehl von Lidl fanden die Analysten von ÖKO-TEST zudem eine relativ große Menge eines zellschädigenden Schimmelgiftpilzes. Der Mineralstoff-Gehalt war hier außerdem zu hoch. Ekelig dagegen die Ergebnisse vom Wildlachsfilet aus dem Lidl-Sortiment: Hierin befanden sich Wurmlarven. Auch bei den Fischstäbchen sah es nicht viel besser aus: Hierin kam der Schadstoff 3-MCPD-Ester vor, der insbesondere für Kinder sehr schädlich sein kann – auch der Darjeeling wies Rückstände von Mineralöl vor. Von wegen Regionalität: Manche Produkte werden bei Lidl unter Markennamen verkauft, die den Anschein von regionaler Herkunft vermitteln sollen – tatsächlich sind diese Artikel teilweise bundesweit erhältlich und wiesen ebenfalls Mängel bei der Qualität aus.

Foto: khv24 / pixelio.de



Ähnliche Beiträge


ÖKO-Test: Bio günstiger als gedacht? Ein Einkauf beim Discounter ist oft eine zwiespältige Angelegenheit – Unternehmen wie Aldi und Lidl haben sich in der Öffentlichkeit teilweise eine sehr schlechte Reputation eingehandelt. Aldi stand...

Orientierung im Öko-Dschungel: Der Verband der Bio-Supermärkte Im umsatzstarken Bio-Markt tummeln sich inzwischen immer mehr Anbieter – selbst Discounter wie Aldi und Lidl bieten ein eigenes Sortiment an angeblichen Bio-Waren an. Dabei ist es inzwischen egal, ob...

ÖKO-TEST: Katzenstreu im Vergleich Katze oder Hund – daran scheiden sich in manchen Fällen die Geister. Die Hunde-Fans schwärmen von dem treuen und verschmusten Begleiter, Katzenfreunde argumentieren mit dem besonders eigenen Charakter...


Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar